• Waldtage der 3. Klassen
          • Waldtage der 3. Klassen

          • Jeweils an zwei Vormittagen konnten sich beide 3. Klassen sehr intensiv im Wald mit dem Thema Wald auseinandersetzen.

            Vielen herzlichen Dank an die Försterin Frau Kiener mit Luna, die uns zum Beispiel beigebracht hat, welche Baumarten es in unseren Wäldern gibt, wie Bäume leben, welche Teile ein Baum hat und was Wald überhaupt ist.

            Besonders gut hat uns das „Zuckerspiel“ gefallen und dass der Baum einen „grünen Kochtopf“ besitzt. 😉

            Wir konnten sogar auf unserem Pausenhof Bäume selber nachbauen. Das war große Klasse!

            Jetzt sind wir richtige Waldprofis!

            Vielen Dank auch an Frau Fuchs von JAS, die den Kontakt hergestellt und die Orga übernommen hat. (Text: C. Gulden)

        • Viertklässler besuchten das Rathaus in Wiesent
          • Viertklässler besuchten das Rathaus in Wiesent

          • Wie kleine Gemeinderäte durften sich die Schüler/innen der 4. Klassen im Sitzungssaal des Rathauses in Wiesent fühlen. Denn dort erhielten sie die Gelegenheit, Fragen rund um das Thema „Gemeinde“ an die Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher zu stellen. Im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts informierten sich die Klassen dabei über wichtige Ämter und Abläufe im Rathaus. Auch die Aufgaben einer Bürgermeisterin wurden thematisiert. Mit einer Führung durch das Rathausgebäude und leckeren Butterbrezen wurde die Erkundung abgerundet. (Text: A. Mayer)

        • Lebensmittelverschwendung – nicht mit uns!
          • Lebensmittelverschwendung – nicht mit uns!

          • Ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel landet im Müll!

            Dagegen wollen wir etwas tun!

            Aber wie?

            Darüber möchten wir Schüler und Schülerinnen der Klassen 2a und 2b in den nächsten Wochen mehr erfahren.

            Am Donnerstag, 21.10.2021, besuchte uns Frau Fischer vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regensburg, um uns mit dem Projekt „Wir sind Lebensmittel-Freunde!“ bekannt zu machen.

            Wir erfuhren, welche Lebensmittelgruppen es gibt und welche davon besonders häufig im Abfalleimer landen.

            Außerdem lernten wir „Prinz Köstlich“ und seine Freunde „Supersalat“ und „Himbeere“ kennen.

            Diese lustigen Figuren werden uns beim Lernen und Experimentieren begleiten.

            Am Ende des Projekts wissen wir dann, wie man „richtig“ einkauft bzw. Lebensmittel sinnvoll lagert, wie man Essensreste verwerten kann und erkennt, ob Lebensmittel noch genießbar sind oder nicht.

            Wir freuen uns schon darauf!

            Die Klassen 2a und 2b (Text: D. Przewloka)

        • Aufgepasst mit ADACUS
          • Aufgepasst mit ADACUS

          • Gemeinsam mit dem kleinen Raben ADACUS lernen die Kinder der 1. Klassen das Einmaleins der Verkehrsregeln kennen und trainieren sicheres Verhalten im Straßenverkehr. (Text: B. Dennhardt)

        • Das PolenMobil war da!
          • Das PolenMobil war da!

          • Ausgestattet mit vielen Materialien besuchte uns das PolenMobil am 7. und 8. Oktober an der Schule.

            Fr. Barbara Kaczocha weckte bei den Kindern der 4. Klassen auf spielerische Art und Weise Interesse und Neugierde für das Land Polen.

            Großen Dank an Barbara!

            Unsere Viertklässler wurden durch das Polenmobil Experten über unser Nachbarland. (Text: B. Maierhofer/C.Gulden)
             

        • Sinnestag im Wald
          • Sinnestag im Wald

          • Bei schönem Herbstwetter machten wir uns mit Frau Fuchs und Frau Holzmann auf den Weg in den Wald. Auch Ele, unser Klassenmaskottchen durfte mit!

            Am Waldrand wartete schon Frau Kiener, die Försterin mit ihren beiden Hunden auf uns und los ging’s tiefer in den Wald. Ab jetzt waren unsere Sinne im Mittelpunkt. Am ersten Lagerplatz hörten wir auf die Geräusche im Wald und suchten unsere ganz persönlichen Waldschätze: ein Farn, ein Zapfen (das konnte nur ein Fichtenzapfen sein, wie wir jetzt wissen), eine Rinde mit Moos und, und , und….

            Nachdem wir die Schätze alle begutachtet hatten, ging es weiter zur nächsten Station. Juhu, wir dürfen erst einmal Brotzeit machen. Hierbei entdeckten wir ein Holztipi, an dem wir weiterbauten. Als Nachspeise gab es von Frau Fuchs ein Schokobon, denn jetzt kam der Geschmackssinn zum Einsatz. So langsam gegessen schmeckte es gleich noch viel besser. Nun brauchten wir noch unseren Hörsinn. Mit verbundenen Augen machten wir zusammen Musik mit Stöcken und Steinen. Ganz schön schwer, auf den anderen zu hören ! Die Zeit ist verflogen und voll mit schönen Eindrücken ging es zurück zur Schule. Das war bestimmt nicht unser letzter Besuch im Wald. (Text: K. Holzmann)

             

        • Bustraining der ABC – Schützen
          • Bustraining der ABC – Schützen

          • Damit wir ganz sicher im Schulalltag sind, übte Herr Piendl mit uns nochmal die wichtigsten Punkte beim Bus fahren:

            • Einsteigen in einer schönen Schlange
            • Bremsversuch (das war spannend!) =>  Festhalten ist ganz wichtig
            • Ein- und Aussteigen am Bordstein (dazu machten wir sogar eine kleine Extrafahrt)

            Dann gaben wir noch unser großes Ehrenwort: Erst über die Straße gehen, wenn der Bus weg ist.

            Unser neues Wissen mussten wir gleich noch in einem kleinen Abschlussquiz beweisen.

            Jetzt sind wir super vorbereitet!

            DANKE (Text: K. Holzmann)

      • Kontakt

        • GS Wörth-Wiesent
        • sekretariat@gs-wiesent.de
        • sekretariat@gs-wiesent.de
        • 09482-3075
        • Schulsiedlung 2 93109 Wiesent BY Germany
    • Fotogalerie

        Noch keine Daten zum Anzeigen